CYBERHOLIC /// BLOGGER SINCE 09/2000

Columbine 11K.

Published on Sep 28, 2020 22:18:00

In den vergangenen 6 bis 8 Wochen hab ich mich allabendlich durch einen sehr kleinen Teil des offiziellen Columbine Reports durchgelesen. Das tat mir nicht gut. In all dieser Zeit bin ich gegen 2 Uhr morgens ins Bett und ich, der 1999 eher an an das 2k PC Probleme glaubte als an irgendwelche Kids die sich im April aufmachen um ein Massaker los zu starten, ich hab null Bezug dazu. Was mich vor ein paar Wochen aber dazu brachte war ein Reddit Beitrag der vollkommen Harmlos klang. Eines der Schulmassaker-Opfer hätte Geburtstag gehabt. Anfang Dreizig wäre er. Und dann schaute ich auf mein Leben zurück und denke an die eher dunklen Seiten und stelle fest das selbst diese für mich doch tiefschwarzen Erinnerungen nach amerikanischen Verhältnissen eher ein seicht zum Grau werdendes Weiss sind. Die Amis haben echt Krasse Probleme da drüben und mit jeder Seite des Reports in die mich reinfraß kam immer so ein Würgreflex auf die US Cops hoch. Als gestern dann auch noch die widersprüchglichen Aussagen des Schul-Polizisten auftauchten, war für mich das Ende erreicht. Der Typ hatte ein Glock und wohl auch bereits nach wenigen Minuten auf Eric oder Dylan geschossen, aber weder getroffen noch die Eier gehabt hinterher zu stürmen und vielleicht, eventuell, wahrscheinlich dafür gesorgt das die ganze Aktion schneller und unglimpflicher endete. Hätte hätte, Fahrradkätte! Der Schulcop sagt das er an jenem Tag die falsche Sonnenbrille auf hatte und somit nicht richtig zielen konnte. ICH KOTZE. Für mich sind nicht ACAB aber wenn ich solche Typen mit Waffen rumdackel sehe könnte ich Stundenlang das Klo zuspeihen. Ich muss dabei an die Sicherheitsleute hier in Spanien denken. In den Hotels sind die teils sogar bewaffnet. Problem: für ein mehrere Hektar große Anlage gibt es fast immer nur EINEN Sicherheitsbeamten. In einigen Hotels sind das dann manchmal 130cm große Spanierinnen mit einem Gesamtgewicht von 45Kg. Immerhin mit Waffe. Aber ziehen sie sie auch, wenn es dann drauf ankommt?

In Columbine war es zwar so, aber beide Polizisten waren auf dem riesen Gelände am anderen Ende gerade am Frühstücken und warteten erstmal ab bis die Polizei ankam. Durch Columbine hat sich vieles geändert, aber nach wie vor nicht das US Waffengesetz.

Warum ich jetzt aufhöre den Report weiter zu lesen liegt nicht an den Inhalten an sich, sondern an diesem Gefühl als Elternteil sowas von Hilflos zu sein wenn Du Dein Kind morgens im Kindergarten oder der Schule hinterlässt. Das los lassen wird gerade noch dadurch erschwert das Schlomo die Dramakarte spielt und so tut als ob die Vorschule das schlimmste auf der Welt wäre. Jeden verdammten Morgen in dem ich ihm ins Gesicht sage das der Vormittag ganz schnell vorüber geht und wir uns schon mittags wieder sehen, muss ich seit Wochen sofort an Columbine denken und wie es für Dich als Elternteil sein muss wenn Du fest stellst das dies deine letzten Worte waren.

Deswegen höre ich jetzt auf den Report zu lesen. Denn wenn sich Fakten und Ereignisse dieses Reports trotz seiner physischen Distanz, in dein daily business einfliessen, kann das nicht gut sein. Das schreit nach einer Auszeit und wie Sue Klebold, die Mutter von Dylan, muss man wohl erst ein paar Jahre abwarten bis man tatsächlich beginnt zu verstehen was man alles übersehen hat in der doch kurzen Zeit mit seinem Kind.

Der Columbine Report - 11K

Related posts

Sunday, 12.07.2020 20:30:00
Sunday, 12.07.2020 01:03:00
Monday, 21.01.2019 14:28:00

Top posts

Friday, 30.10.2020 12:53:43
Friday, 30.10.2020 12:53:43
Friday, 30.10.2020 12:53:43
Friday, 30.10.2020 12:53:43
Friday, 30.10.2020 12:53:43
Friday, 30.10.2020 12:53:43
Friday, 30.10.2020 12:53:43
Friday, 30.10.2020 12:53:43
Friday, 30.10.2020 12:53:43
Friday, 30.10.2020 12:53:43