CYBERHOLIC /// BLOGGER SINCE 09/2000

Google App bundle.

Published on Sep 29, 2020 23:20:00

Ich habe gerade erfahren das Google ab Mitte 2021 nur noch Apps erlaubt die als App bundle hochgeladen werden. Shit! Shit, da noch nicht klar ist ob Apache Cordova das Spiel mitmacht.

Wenn ich im Nachhinein darüber nachdenke wir ich mein System für das entwickeln von Apps inrichten musste, ist es Mal wieder Wahnsinn zu erkennen was jemand mit einem so niedrigem IQ wie dem meinen zustande bringt. Eine Sache ist es einem Manual zu folgen, eine andere, das was man da umgeosetzt hat auch durch zu verstehen.

Wenn man unter Windows eine App umsetzen möchte, benötigt man einiges an Tools. Und viel Verständnis für die Kommandozeile. Auf der offiziellen Android Dokumentation sind das auf den ersten Blick maximal 3 Tools. Da aber diese Tools wiederum andere Tools benötigen, hat man am Ende doch mehr zu installieren als auf den ersten Blick.

Zu aller erst das Android Studio. Auch wenn man seine App mit Cordova, Ionic oder ähnlichem umsetzt, installiert wohl jeder erstmal das Studio IDE  - um viel später festzustellen das man hier in nur das ADB Tool zum managen der Android Version benötigt. Das wären dann ca. 890Mb weniger als ursprünglich installiert.

Hier lernt man auch gleich das man via dem ADB einzelne Android Versionen benötigt. Der Hintergrund ist folgender: setzte ich meine App mit der Version 6.0 um, können auch nur Geräte mit dieser Version die App starten. Man muss sich also hier entscheiden ob man sich auf die Masse der Zielgruppe oder die Masse an Features konzentriert. Jede Version schlägt mit so einigen Gigabyte zu Buche. Ich hab mittlerweile 20Gb an Versionen und SDKs, Emulatoren und Plugins installiert.

Jetzt kommt der beschissenste Teil der Einrichtung zur App Entwicklung: das signieren.

Jede App die publiziert werden soll, muss signiert werden. Mit einem so genannten keystore mit Infos über App, Entwickler und einem Passwort.

Dieser keystore wird über Java erstellt. Zum erstellen der App muss aber auch Node auf dem PC drauf sein. Für beides gibt es kein GUI und spätestens hier sind die meisten Entwickleranfänger raus.

Das ganze hab ich hier nur rudimentär niedergeschrieben, da ich den gesamten Prozess schon etliche Male durchgeführt habe.

Mir der von Google erzwungenen App Bundle Lösung fallen diese ganzen Schritte von der Installation der Versionen, dem signieren der Datei bis hin zum generieren der AOK Datei weg. Denn bei der App Bundle Lösung passiert dies alles auf den Servern von Google.

Hammer! Problem: die Cordova CLI bietet das noch nicht an.

Ohonegao ist gerade Mal ein paar Wochen weg vom Markt und ich höre noch wie alle , inkl. mir, Entwickler beruhigen denn " .... Apache Cordova ist doch noch da." 

Das ganze sieht jetzt anders aus und wenn Apache nicht Gas gibt dann werde ich Back to the roots dackeln und mit dem Android SDK arbeiten. Die Zukunft bleibt spannend, auch mit ohne so gleich bei die Hand Corona Virus. 

Related posts

Top posts

Friday, 30.10.2020 13:56:08
Friday, 30.10.2020 13:56:08
Friday, 30.10.2020 13:56:08
Friday, 30.10.2020 13:56:08
Friday, 30.10.2020 13:56:08
Friday, 30.10.2020 13:56:08
Friday, 30.10.2020 13:56:08
Friday, 30.10.2020 13:56:08
Friday, 30.10.2020 13:56:08
Friday, 30.10.2020 13:56:08