CYBERHOLIC /// BLOGGER SINCE 09/2000

Krebs oder Bein, was darf's heute sein?

Published on Jan 04, 2020 15:18:00

Wie bereits zu Beginn der Woche des Jahres des Jahrzehntes hier niedergetippt, meldet sich schon zum zweiten male Monsieur la le lu morte. Das ist schon schmerzhaft wenn dich jemand begrüsst, umarmt, die fragt wie es dir geht, schnack schnack schnack und du erfährst das die Krebs Diagnose positiv war. Scheisse. Sehr Scheisse. Aber ich ertappte mich bei einem starkem Hauch von Gleichgültigkeit, beim gegenüberstellen des Krankheitsbildes eines über 70 jährigen, mit dem meines Sohnes welcher noch eine Stunde zuvor wieder einen dieser verfickten Krämpfe im Bein hatte. Er sieht dann aus wie einer dieser verkappten schwerverletzten oder behinderten Bettler die zu später Stund pünktlich zum Feierabend plötzlich wieder laufen können. Es ist schon schlimm, diesem Wurm nicht weiterhelfen zu können ausser indem ich ihn in Arm nehme. Trage. Und wenn er mir dann ins Gesicht blickt und schmerzverzehrt sagt "Papi, ich möchte fliegen." weil er den Fuss nicht aufsetzen kann, fällt es mir sehr schwer nicht gleich loszuheulen. So steht also das Leben meines Sohnes dem Leben eines erwachsenen alten Mannes gegenüber.  Es ist alles ein Zyklus mit diesem verficktem Krebsthema.  Es hört einfach nicht auf.

Related posts

Wednesday, 03.06.2020 11:03:00
Thursday, 28.05.2020 15:53:00
Sunday, 17.05.2020 09:57:00
Wednesday, 22.04.2020 13:18:00
Monday, 20.01.2020 21:57:00
Monday, 20.01.2020 17:42:00
Monday, 20.01.2020 09:03:00
Wednesday, 08.01.2020 23:57:00
Monday, 06.01.2020 19:52:00
Saturday, 04.01.2020 23:28:00