CYBERHOLIC /// BLOGGER SINCE 09/2000

Logoentwicklung Klimakämpfer.

Published on Nov 01, 2018 10:57:00

Jedes mal wenn ich ein Logo entwickel, ist der Punkt an dem der Kunde sagt "Das ist super so!", die reinste Erleichterung. Ich muss jedes mal kotzen wenn ich hier durch Maspalomas dackel und sehe wie viele Unternehmen immer noch meinen durch die Brush-Script, Comic Sans oder Times new Roman direkt ein Logo entwickelt zu haben. Sie selbst. Ganz einfach. Mit Word. Diesen ganzen Prozess der Logo Entwicklung mit all seinen Fails wie "Ne, das ist nicht sexy genug" oder wie in allen Fällen des "Ich hab ein paar Freunde gefragt..." gehört einfach dazu. Diese ganzen Unternehmen die der Meinung sind "mal eben kurz was zu machen" verstehen dann - zumindest hier auf Gran Canaria - auch solche Dinge wie "für die richtige Übersetzung muss man was zahlen" nicht, denn es gibt ja Google Translate.

Das Klimakämpfer Logo ist in 4 Phasen entstanden. Dabei ist mir aufgefallen das ich in den vergangenen 30 Jahren so einiges an Logos gemacht habe und alle eigentlich die gleichen Phasen beinhalten.

Phae 1: versuchen das was der Kunde sich vorstellt zu visualisieren. Hierbei werden oft Symboliken erwünscht ohne das man (der Kunde und Ich!) gar nicht wirklich weiss welche Deutung sie in der Heraldik haben. Für mich ist das eine sehr spannende Phase weil ich dann tatsächlich wieder oft geschichtliche lerne. Mag ich sehr, diese Phase.

Phase 2: "Nee, das ist nicht so ganz was ich mir vorgestellt habe" ist eine sehr wichtige Hürde, denn der Kunde verteilt somit Backpfeifen die einen wieder erwecken und daran erinnern vielleicht doch noch mal Korrektur in Symbolik, Farben und Interpretation anzuwenden. Diese Phase mag ich weil man gefordert wird von den schnell entstandenen Ideen weg zu kommen und etwas vollkommen neues zu probieren - dank des Kunden!

Phae 3: "Ich hab ein paar Freunde gefragt und die meinten..." .... die beschissenste Phase. Denn fragt man 10 Freunde bekommt man am Ende 10 unterschiedliche Antworten. Der grösste Fehler liegt hierbei aber eigentlich das man Familie und Freunde fragt. Denn die sind oft nicht so kritisch wie Fremde menschen. Schlimm ist dies aber auch weil der Kunde, der vielleicht sich schon auf dem richtigen Weg ahnte, plötzlich in Straucheln geräht. Diese Phase ist sowohl für mich als auch für den Kunden super wichtig. Ich erinner mich an einen Job aus den Anfang 200ern wo ein Kunde dann sagte "Mir ist das egal das die das nicht lesen können." Naja, das Unternehmen / Projekt wurde keine 6 Monate nach dem Kickoff eingestellt.

Phase 4: Vollkommen weg von den ersten Layouts. Sowhl dem Kunden als auch mir schön den Kopf gewaschen und man beginnt quasi von vorne aber mit einzelnen Erfahrungen aus den ersten Etappen der ersten Phase.

Am ende bin ich glücklich wenn der Kunde glücklich ist. Ich stelle selbst bei mir fest das das Resultat am Ende gar nicht das wichtigste ist, sondern mal wieder der Weg dort hin. Für mich auf jedne Fall, denn in meinem Kopf entstehen weitere Ideen für andere Logos oder GiveAways die man mit dem einen oder anderen Logo umsetzt. Das Klimakämpfer Logo ist all diese Phasen durchgangen. In meinem Kopf war am Anfang "Mein Kampf." Ich wollte ein aggro Logo mit Steine werfenden Kindern, irgendwas tötliches. Es ging ja um Kampf. Aber plötzlich war da diese Idee das auch ein Schild Kampf bedeuet. Nur nich to sehr. Ein wenig. Dann Speer und Schild. Und so weiter und so fort. Am Ende landeten wir bei den Tieren und die funktionieren wie gewohnt immer.


Related posts

Thursday, 01.11.2018 14:55:00
Sunday, 22.07.2018 08:58:00
Wednesday, 21.03.2018 14:15:00
Wednesday, 03.01.2018 23:58:00
Friday, 15.12.2017 23:05:00
Thursday, 29.06.2017 22:20:00
Saturday, 03.01.2015 10:57:00
Tuesday, 26.02.2008 00:00:00