CYBERHOLIC

Blogging and Design since 1999

Monday, 03 January 2011 18:52

damn you auto correct

Published in Blog
Saturday, 24 March 2007 18:43

Worst Album Covers Part I

Nicht das ich Mister Super-Trouper waere; ganz im Gegenteil. Mein totalitaeres Tagesgeschehen ist von Fehler ueberzogen. Ein Fauxpas folgt dem naechsten, aber um es mal ganz ehrlich zu formulieren: absichtlich mache ich Fehler eigentlich nie.
Da ich beim rumsurfen aber etwas gefunden habe, das fuer einen bestimmten Fehler praesentiert ist, werde ich hier jetzt endlich mal etwas tun, was man sonst nur auf so Amateur-Seiten sieht, weil die entweder von Mathematik, oder Programmen oder HTML Benutzerfreundlichkeit nix Ahnung tun gehabt sein haben.

Hier und heute das wohl bisher groesste Bild das ich jemals auf Cyberholic praesentiert habe (die Penis-Amputation im Jahre 2005 war nur 2000 Pixel lang - oder so aehnlich). Es handelt sich dabei um eine Ansammlung von Plattencovern deren Interpreten-Namen oder die Titel zwar dazu verleiten unbedingt mal nach mp3s von denen zu googlen, ich dann aber doch die Finger-In-Hals Methodik bevorzuge....

Published in Blog
Monday, 04 December 2006 23:33

Carlos wird zu Karankula.

Bereits gestern Abend bzw. heute in der ganz dollen Frueh, tauchten die ersten Anzeichen eine Erkaeltung auf. So begann der Tag heute bereits gegen 6 Uhr morgens, weil ich nach nicht einmal einer Handvoll Stunden Schlaf einfach nicht mehr weiterpennen konnte. Meine Nase lief, mein Hals expandierte und mein Schaedel schien zu platzen. Das schlimmste am "mitten in der Nacht aufwachen" ist das stetige sich einreden das man "jetzt aber schlafen muesse, da man morgen doch so frueh aus den Federn muss!".
Unter Druck geht eben gar nichts oder nur bedingt.

Ich hatte einfach keine Lust auf Krank werden und so danke ich dem Busfahrer der Linie 20, der heute Morgen gegen viertel vor Neun Schicht hatte. Er war der Grund warum ich mir ab 10 vor Neun sagte "Der Tag wird schoen!"....

Die Geschichte ist wie fuer mich ueblich natuerlich nicht mal eben schnell erzaehlt. Ich komme mit einem 5 Euro Schein beim Bus an um mir fuer 4,90 Euro eine Tageskarte Grossraum Hamburg zu erkaufen; so wie all die anderen Montage zuvor.
Und was mir bisher noch nie Nie NIE NIIE NIIIIE passierte traf zu besagter Uhrzeit (plus minus 5 Minuten) in besagter Buslinie (20) mit besagten Busfahrer (S. Kaiser, 58, verheiratet) ein: "Tageskarte? Das kostet 5 Euro 40."
"Wie 5 Euro 40? Das kostet doch nur 4 Euro 90"
"Nein, Tageskarte kostet 5 Euro 40, 9-Uhr Tageskarte kostet 4 Euro 90"

Ehrlich, ich haette jetzt diskutieren koennen, aber innerlich musste ich mich ueber die Tatsache das es zwei Arten von Tageskarten gibt und einem Busfahrer der die Misere seines Lebens an den Fahrgaesten auslebt der punktgenau auf die Uhr schaut, einfach nur Totlachen.
Ich habe mir eine eine einfache Fahrt gegoennt und von jenem Augenblick an den Tag gekapert (i.B.a. Kapern diem = Kapere den Tag).

An jeder Bushaltestelle habe ich neu zugestiegenen Fahrgaesten mein Platz angeboten, zwei mal und so laut das der Busfahrer das hoeren musste.
Ich habe vor dem Unterricht ein Eis gegessen, zwei Croissants gekauft und frenchman like in Kaffee getunkt.
Ich habe mich dann mit Jurij getroffen und mir auf den Weg dorthin, es war mittlerweile Mittag, eine Tageskarte, wohl bemerkt eine 9-Uhr Tageskarte, gegoennt. Mit Jurij sitze ich im Panter im Karoviertel und treffe auf meinen alten Show-Bekannten Marco. Waehrend wir uns unterhalten erkennt Marco Jurijs Stimme wieder und es stellt sich heraus das Marco drei Jahrgaenge ueber Jurij auf dem Jenisch-Gymi war und ihn just wieder erkannte. Beide tauschten allte Schulerfahrungen aus, ich hoerte zu und erfreute mich an der Tatsache das da zwei sind, die den Moment gerade genau so lustig und den Tag genau so schoen finden wie ich.

Im Panter uebrigens zwei weitere Kaffees getrunken, zum Platten Laden auf den Schanzen-Strich geschlendert, wo ich dann auf die Maxi-Version gestossen bin die nicht nur mein Vinyl-Herz hoeher schlagen laesst, sondern diesen Tag mit seinem beschissenem Start genau auf den Punkt bringt:

Ellis Beggs & Howard
"Big Bubbles, No Troubles"

Genauer kann man es nicht fassen und das der einmal gefasste Entschluss des "Der Tag wird schoen" seinen Sinn hat, zeigt das aufeinander treffen mit den Leuten des Beyond Frames eV's.
Mir ist bei dem Treffen aufgefallen wie lange ich nichts mehr mit Menschen zu tun hatte die in dieser Stadt etwas bewegen. Ausgenommen sind Moebelpacker und Konsorten. Das Treffen war nicht nur sehr interessant, sondern auch nett und ich wuerde mich ueber eine uebereinkunft von deren Hirnstroemungen mit den meinen in ausartender Kunst sehr freuen. Mal schauen.

Jetzt hoere ich zum 4.203.292 male oben besagte Vinyl-Scheibe, ziehe mir gleich noch 'nen halben Liter Martini rein und freue mich freue mich freue mich.

Published in Blog
Page 7 of 9
 

Portfolio

Download my PDF portfolio in a low density quality by clicking the button below.

DOWNLOAD

carlos pinto portfolio header

Stickers & Qrofties

I produce and sell stickers and so called "Qrofties" (transparent paper prints at the size of a business card) for IKEA mashups, bookmarkers, scrapbooking and much more.
VISIT

QR Paintings

For half a decade i have been painting QR codes out there on the street and on canvas in acrilic.
VISIT

MR. ROBOT Wallpaper Generator

For the MR. Robot TV series i created an online wallpaper generator that allows you to create your own fanart wallpaper at 1920x1080pixels in Full HD for your computer desktop.
CREATE A WALLPAPER

La Despedida

A roadmovie in form of a documentary that i produced in 2010, about a journey on an italian three-wheeler through Europe to find out how hard it is nowadays to say "Goodbye". The full movie is available online.
VISIT

My Nathan Hunt game

For the first time ever, Google Streetview is used as content for a textadventure (also known as interactive fiction) game. I developed and published the first chapter in summer 2015, that can be playe online and for free.
PLAY THE GAME

Soundcloud love

  • Gorillaz - Ascension (Feat. Vince Staples) (Nic Fanciulli Remix)
     

Movie wishlist

Mindfaps

Onlinetools

Programming

GFX

Audio

Latest job

Seriously.

Random job

My Amazon wishlist

Titanic Zufalls Fachmann

  • Wie man in Augsburg Medizin studiert.
    Sonntagstrunk in meiner Stadtteilkneipe - Augsburg heißt die Stadt. Lechhausen der Stadtteil. Und was Augsburg für Deutschland ist, das ist Lechhausen für Augsburg. Die Kneipe führt den verheißungsvollen Namen "Spundloch", Sonntagnachmittag kellnert meistens Isabell aus Thüringen. Sie belegt an der Augsburger Uni den interdisziplinären Studiengang "Krisen - und Konflitbewältigung".
    Gast: "Und - wie lang muaschn nacherd no in'd Schual ?"
    In etwa: Gnädiges Fräulein, läßt sich ein zeitlicher Horizont absehen, in dessen Rahmen Ihre Studien ihren Abschluß finden?
    Isabell: "Nooch eeneenholb Johre"
    Gast: "Ja, was bisch'n nochher?"
    In etwa: Mit welchem akademischen Grad dürfen wir Sie dann betiteln?
    Isabell: "Olso, d'r offizielle Obschluss heeßt 'Master of Arts' "
    Gast: "Was? Dan bisch Arzt?"
    Ja Augsburg - es gefällt mir hier schon. Vor allem in Lechhausen.Unbekannt

remember the .GIF

As DJ Qroft i programmed a script in HTML and JS that selects randomly one out of thousands of GIF animations and creates a music video based upon these animations.
VISIT WWW.REMEMBERTHEGIF.COM