Tuesday, 23 April 2013 11:02

Tanken in den suburbs von Cadiz.

Die Stimmung ist seltsam. Sandra denkt an ihre Familie die hier wohnt. Ich denke die ganze Zeit an die Tatsache das wir bald Europas Festland verlassen. Ich kehre nun nicht mehr nur Hamburg sondern dem ganzen Kontinent irgendwie den Ruecken zu. Sandra zieht sich nochmal eine Zigarette rein. Wir haben exakt zwei Moeglichkeiten uns heir vor Ort umzubringen. Mittels einer explodierenden Tankstelle oder durch trinken von verseuchtem Wasser. Wobei schnell klar werden duerfte das man durch letzters nicht zwangsweise vom Tod, sondern von einem fiesen Anfall an Durchfall heimgesucht wird.

2013-04-23 10-01-49

2013-04-23 10-02-23

Published in La Despedida
Thursday, 25 April 2013 07:28

Good morning Las Palmas

Ich weiss nicht mehr ob Sandra vor mir aufgewacht ist. Ob wir von der Sonne wach oder von der Kaelte die unsere Koerper durchzog wachgekuesst wurden. Wir gehen raus und ich frage mich ob es damals bei Columbus genau so gewesen sein muss. Es ist erst mal egal was man da sieht. Es ist Land. Egal ob Vegetation oder Haeuser. Ob Berge oder Buchten. Es ist einfach nur Land. Einige Schwimmer werden mir sicherlich wiedersprechen aber der Mensch ist einfach nicht fuer das Wasser gemacht. Er geniesst es und die Tatsache das wir als Qualkappen, Barsche, Dorsche oder Haie geboren werden koennten wenn denn wir nur die Zeit dazu haetten, diese Tatsache mag der Beweis dafuer sein das wir uns dem Wasser ab und wann hinzu gezogen fuehlen. Aber jetzt in diesem Moment realisiere ich das wir an unserem Ziel angekommen sind. Einem Stueck Land. 

2013-04-25 06-28-48

2013-04-25 06-28-57

2013-04-25 06-47-42

2013-04-25 06-53-35

Published in La Despedida
Tuesday, 23 April 2013 15:27

Rauf auf die Faehre.

Es geht los. So manch einer wuerde sich sicherlich ueber die Groesse und all das technische innerhalb der Faehr kuemmen. Mit einem normalen Auto kann man sicherlich auch jeden Meter geniessen wenn man mit 10 bis 15 KmH da rein faehrt. Aber das was ich als erstes sehe ist die Rampe mit so Anti-Rutsch Rillen. Fieser Boden der dafuer sorgt das alles was sich in der APE befindet durchgeruettelt wird. Das reinste Testgelaender fuer die Stossdaempfer. Mir faellt ein das bei solch einem Belag in Hamburg schon mal die Hecktuer von alleine aufging. Egal, ich muss da jetzt hoch. Es ist dermassen laut das wir uns nur darauf konzentrieren koennen nicht weg zu rutschen. So stelle ich mir audio maessig eine MG Salve vor. Die Arbeiter lachen sich tot. Einer gibt mir ein Zeichen das ich mir keine Sorgen machen brauch. Die APE packt das schon. Meint er.


2013-04-23 14-27-58

Published in La Despedida
Page 4 of 7

Portfolio PDF

cards-portfolio-header.jpg

Latest job

Random job

QR paintings

project-qroft-paintings.jpg

My products

project-qroft-prints.jpg

My Amazon wishlist

Titanic Zufalls Fachmann

  • Wieder was gelernt.
    Zwei junge Schweizerinnen unterhalten sich. Die eine: »Was isch eigentli dr Untrschied zwischen Bitch und Biatch?« Die andere: »Biatch isch a coole Drecksau. Bitch isch einfach nur a Schlampn.«Moses Wolff

Imprint

Cyberholic
c/o Carlos Pinto
Av. Francisco Vega Monroy 11 P1C
35109 El Tablero, España

Haciendea San Bartolomé de Tirajana
NIE Y2632816C

carlos@cyberholic.es
+34 626 98 2112
+49 40 226 11399

Mindfaps

Interior Design

Seriously.

© 2017 Carlos Pinto, Cyberholic. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.