Monday, 30 May 2016 16:24

Drecks Marketing auf dieser Insel.

Auch wenn Gran Canaria sich innerhalb von einem Tag umrunden lässt, ist es dann doch recht ärgerlich wenn man stundenlang mit dem Auto zu einem Museeum fährt welcher geschlossen ist. Klar könnte man vorher anrufen. Heuzutage sollte es aber reichen das man auf die Webseite geht und schaut ob irgend eine Info existiert das sie heute geschlossen haben. Was es nicht tat. Aber langsam, erstmal erklärt warum das ganze dann doch recht peinlich ist. Heute ist der Nationalfeiertag von Gran Canaria. Wie alle Canarios einen informieren, DER wichtigste Tag des Jahres für einen Canario. Ergo war unsere Idee, zu den Cuevas Pintadas zu fahren. Einem archäologischem Museeum in dem in Galdar bei Bauarbeiten Jahrtausende alte Höhlen zu Tage kamen in denen die mit ältesten Höhlenmalereien zu begutachten sind. Also quasi die Wiegestädte von Gran Canaria, nicht der anderen 6 Inseln, aber eben Gran Canaria. An also dem wichtigstem Tag des Jahres für Gran Canaria hat das wohl wichtigste kanarische Museeum in Galdar geschlossen. Als wir da ankamen tauchte noch ein spanisches Pärchen auf das die gleiche Idee wie wir hatten, sich aber noch mehr aufregten als sie merkten das wir nocht nicht mal Spanier sind und uns für die Geschichte interessieren. Lassen wir all das beiseite und kommen zum Marketing. Die eben erwähnte Facebook Webseite musste prompt herhalten damit ich dort ein Kommentar hinterlies welcher mit sehr großer Sicherheit ignoriert bzw. unkommentiert wird. So funktioniert Community Management nicht. Denn an dem heutigen Morgen ist zu erkennen das um kurz nach 9 Uhr in der Früh ein Post publiziert wurde. Da heute wie erwähnt ein Feiertag ist und das Museeum ergo auch geschlossen hat, kan man nur vermuten das es sich hierbei um ein autopost handelt. Wie peinlich.
Published in Blog
Friday, 25 March 2016 10:49

Servietten Give Away

Manchmal sind die einfachsten interaktiven Dinge, die effektivsten. Ich hab auf tumblr dieses Bild entdeckt bei dem anscheinend eine Bar oder ein Restaurant Servietten herstellen liess die mit für den Taxi Fahrer wichtigste Information bedruckt ist. Natürlic kann man jetzt auch wieder alles schwarz malen und sich vor Dieben und Abzockern fürchten, aber am Ende zählt nur das diese Marketing-Maßnahme dafür sorgt das die Servietten mitgenomenw werden. Super Idee.
Published in Blog
Roger Anderson hat seit über 15 Jahren die gleiche Festnetznummer, was für Call Center einem Traum gleicht. Nachdem eine solcher Firmen bei einem der typischen Umfrage-Telefonate nicht ganz so nette Worte zu seinem kleinen Sohn sagte, hatte er die Schnauze voll.
Er hat ein Programm geschrieben (www.jollyrogertelephone.com, welches versucht auf die Fragen der Call-Center Anrufer einzugehen. Dadurch entsehen Gespräche die am Ende gar keine Gespräche sind, aber weil der Call-Center Mitarbeiter (meistens) seinen Beruf so gut wie nur möglich machen möchte, schafft es das Programm solch eine Konversation im Durchschnitt auf 5 Minuten. Was bedeutet das der Call-Center Mitarbeiter während dieser Zeit keine anderen Menschen nerven kann. Fight fire with fire. Ich find das super, und wenn irgendwen diese meine Einstellung nicht mag, möge er bitte jetzt "Hauptmenü" sagen.

{youtube}0K4uWEqmJTM{/youtube}
Published in Blog
Page 2 of 8

Portfolio PDF

cards-portfolio-header.jpg

Latest job

Random job

QR paintings

project-qroft-paintings.jpg

My products

project-qroft-prints.jpg

My Amazon wishlist

Titanic Zufalls Fachmann

  • Kurzweilig
    Wenn sie ein gutes Kurzzeitgedächtnis hat – und das bedeutet, ein gutes Gedächtnis für kurze Zeiträume –, dann wird sich die Dame von gestern an unseren One-Night-Stand lange erinnern.Frederik Moche

Imprint

Cyberholic
c/o Carlos Pinto
Av. Francisco Vega Monroy 11 P1C
35109 El Tablero, España

Haciendea San Bartolomé de Tirajana
NIE Y2632816C

carlos@cyberholic.es
+34 626 98 2112
+49 40 226 11399

Mindfaps

Interior Design

Seriously.

© 2017 Carlos Pinto, Cyberholic. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.